Am 05. November fand im Vereinslokal Kaiser Dorfkrug die Mitgliederversammlung 2020 statt. Coronabedingt konnte sie erst zum jetzigen Zeitpunkt durchgeführt werden. Umso mehr freute es den Vorstand, dass doch 60 Mitglieder den Weg ins Vereinslokal gefunden hatten.

Zu Beginn musste der Vorsitzende Jörg Holzmeier leider auch wieder die Namen der verstorbenen Mitglieder Werner Blase, Christa Pott, Jens Markus und Erich Halwe nennen bevor er dann die einleitenden Worte fand.

In seiner Begrüßungsrede nahm er Bezug zu der Corona Pandemie, die den Sportbetrieb auch beim ISC zum Erliegen gebracht hat und es für alle Beteiligten eine „komische Zeit“ gewesen sei.

In diesen schweren Zeiten sei es vor allem wichtig Menschen an seiner Seite zu haben, auf die Verlass sei. Dabei nannte er vor allem Thorsten Halwe, der in den vergangenen Monaten Konzepte entwickelte und strukturierte, so dass ein Sportbetrieb möglich gemacht werden konnte. Ebenso dankte er allen anderen Vorstandsmitgliedern und ehrenamtlichen Helfern für ihr Engagement im letzten Jahr. Den Mitgliedern dankte er für ihre Treue, die trotz fehlendem Sportangebot über viele Monate und den Werbepartnern und Sponsoren für ihre andauernde finanzielle Unterstützung. Des Weiteren hätten auch Trainer und Übungsleiter auf ihre Aufwandsentschädigung verzichtet, so dass der ISC zum jetzigen Zeitpunkt, anders als andere Sportvereine im Kreis, keine finanziellen Schwierigkeiten hat.

Mit diesen verfügbaren Geldern können so neue Anschaffungen getätigt werden. Dabei stehen eine nachhaltige Beleuchtungsanlage für den Kunstrasenplatz, sowie ein Zelt am neuen Sportplatz als Unterstand für die Zuschauer, im Fokus. Eine neue Sitzlounge an der Südseite des neuen Sportplatzes konnte ebenso finanziert werden.

Geschäftsführer Michael Picker sprach in seiner Rede ebenso von einem sportlich ereignislosen Jahr, blickt jedoch positiv in die Zukunft. Die Mitgliederzahl ist von 669 im Jahr 2019 auf 638 im Jahr 2020 gesunken. Betrachtet man die Ein- und Austritte des Vereins, lässt sich beobachten, dass es in den letzten 4 Jahren kontinuierlich mehr Eintritte als Austritte gab. Im Jahr 2020 gibt es jedoch mehr Austritte aus dem Verein (63) und fast die Hälfte weniger Eintritte (29). Stand 05.11.2021 kann allerdings wieder eine positive Trendwende beobachtet werden, da es zum jetzigen Standpunkt wieder mehr Eintritte, als Austritte zu verzeichnen sind.

Susanne Vieker die den Posten des Finanzvorstandes inne hat stellte die einzelnen Einnahmen, Ausgaben in Grafiken vor und erklärte die jeweiligen Beträge.

Dabei konnte im Jahr 2020 ein Überschuss erwirtschaftet werden. Dieses Plus bildet für den Verein eine gute Grundlage, um weitere Anschaffungen zu tätigen. Als Gründe dafür nannte sie den sportlichen Stillstand während der Corona Pandemie, da beispielsweise keine Übungsleiterpauschen oder Schiedsrichter ausgezahlt werden mussten.

Kassenprüfer Dominik Beckschewe bestätigte, dass bei der Kassenprüfung am 31.03.2021 alle Belege etc. in Ordnung waren. Der Kassenbericht wurde bestätigt und die Entlastung einstimmig erteilt.

Als nächster Punkt stand die Vorstellung der neuen Sparte „Darts“ von Oliver Vieker auf dem Programm. Die Sparte „Darts“ wurde vor 3 Jahren inoffiziell im Garten von Familie Rinne gegründet, da der Wunsch nach einer Dartsliga gewachsen war. Konkreter wurden die Planungen im Sommer 2020. Im Dreimädelhaus wurde nun der alte Schießstand renoviert und zu einem Dartsvereinsheim umgebaut. Die Räumlichkeiten bieten neben einem Sportbereich auch einen Aufenthaltsbereich zum Verzehr von Getränken und Sanitäranlagen. Zwei E-Dart-Automaten und zwei Stil-Dartscheiben wurden angeschafft und aufgebaut. Mit der neuen Sparte soll einerseits das Angebot für bestehende ISC Mitglieder vergrößert werden und auf der anderen Seite neue Mitglieder geworben werden. Oliver Vieker dankt den vielen Unterstützern und Helfern. Er lädt außerdem zum ersten Tag der offenen Tür am 20. November ein.

Die anschließenden Wahlen ergaben folgende Postenverteilung:

Stellvertretender Vorsitzender: Thorsten Halwe

Geschäftsführer: Michael Picker

Finanzvorstand: Susanne Vieker

Sozialwart: Ralf Hagemann

Fußballfachwart: Matthias Finke

Stellvertretende Fachwartin Breitensport: Daniela Kamp

Frauen-Fußballfachwartin: Sonja Wilzewski

Stellvertretende Frauen-Fußballfachwartin: Kristina Vogt

Leichtathletik Fachwart: Thorsten Halwe

Fachwart Dart: Mark Andre Wilde

Stellvertretender Fachwart Dart: Mirko Rinne

Beisitzer : Manuel Böker, Christian Viermann, Heiko Spechtmeyer, Dirk Besckschewe

Kassenprüfer: Felix Büttemeyer und Frank Wilzewski

 

Für das Jahr 2020 konnte Sozialwart Ralf Hagemann nur von einem gemeldeten Sportunfall berichten. Dieser geschah bei einem Probetraining ohne Fremdverschulden.

Für den Ältestenrat trat Ewald Wiegmann an das Mikrofon. Er stellte mit  kurz weitere Teammitglieder des Ältestenrates vor und bedankt sich bei Ihnen für die Unterstützung. Aktuell werden 152 Mitglieder vom Ältestenrat betreut. Im März 2020, kurz vor dem Lockdown, haben sie zu einem gemeinsamen Essen für alle Ältestenratsmitglieder eingeladen. Im September 2019 fand ein Ausflug nach Bremerhaven statt. Aktuell sind keine weiteren ge-planten Aktionen in Sicht. Jedoch steht für den 05.03.2022 ein weiteres gemeinsamen Essen an. Der Ältestenrat hofft auf mehr Normalität im nächsten Jahr.

Nun kam der Teil der Mitgliederversammlung mit den Berichten aus den Abteilungen. Begonnen hat hier Daniela Kamp in Vertretung für Monika Grote mit dem Bericht der Breitensportabteilung.
Für die Frauensportgruppe von Margret Samson trug sie einen kurzen Text vor, indem sie die Frauensportgruppe 60+ vorstellt. Dieses Sportangebot findet jeden Montag von 20.00 bis 21.30 Uhr in der Sporthalle statt. Zurzeit gibt es 13 aktive Sportlerinnen, die auch in der Freizeit viele Aktivitäten wie beispielsweise Fahrradfahren gemeinsam machen. So gab es in den Sommerferien eine wöchentliche Fahrradtour und im Dezember ist eine Weihnachtsfeier geplant.
Daniela Kamp nennt kurz alle weiteren Sportangebote der Breitensportabteilung: Monika Grote (Wirbelsäulengymnastik), Werner Plagge (Sport für Jedermann), Christiane Gräpel (Powergymnastik) und Daniela Kamp (Aktiv auf dem Platz). Alle Gruppen haben versucht während der Pandemie Alternativen zum Hallensport zu finden. So wurden zum Beispiel verschiedene Arten von Draußensport angeboten. Nach den Sommerferien sind nun alle wieder in der Gruppe gestartet und gut besucht.
Im Bereich der Kinderturn-Gruppen sind aktuell 3 Übungsleiterinnen tätig. Daniela Kamp (Eltern-Kind-Turnen von ca. 1-4 Jahre), Sabrina Schürmann (Kinderturnen von ca. 4-6 Jahren) und Kristin Schewe (Kinderturnen von ca. 6 bis 11 Jahre). Alle drei Gruppen sind nach dem Neustart gut besucht und schon wieder fast am Maximum der Teilnehmerzahl angekommen.
Daniela Kamp berichtet weiterhin, dass das Förderprogramm 1000x1000 vom Land NRW beantragt und bewilligt wurde. Im Rahmen dieses Programms, gibt es eine Kooperation mit dem Kindergarten Isenstedt. Von diesem Fördergeld wurden diverse Materialien angeschafft und Sportaktionen mit den Kindergartenkindern durchgeführt.

Thorsten Halwe (Leichtathletikfachwart) dankt zunächst den Mitstreitern Jens Kökenhoff, Patrick Hekmann und Janina Frenkel. Ebenso auch den Athleten und Athletinnen und Eltern. Bei der letzten Mitgliederversammlung habe Thorsten Halwe noch sehr kritisch der Zukunft der Leichtathletikabteilung gegenübergestanden. Nun ist er jedoch, dank dem Engagement des Betreuerteams positiv gestimmt, da die Abteilung, trotz Corona, einen neuen Aufschwung erlebt. Nach diesem Neustart sind nun 15 Kinder im Alter von 4-7 Jahren aktiv. Nächstes Jahr sollen auch wieder Wettkämpfe bestritten werden.

Der ansonsten langwierige Teil der Fußballabteilungsberichte war durch die Corona-Pandemie auch etwas eingeschränkter. Begonnen hat Matthias Finke aus der Seniorenabteilung.
Letztes Jahr kam es zu einem Abbruch der Saison im Frühjahr 2020 und nach dem Sommer 2020 kam es zu einem erneuten Abbruch. Somit können keine Ereignisse aus dem Senioren-Fußballbereich berichtet werden.

1. Senioren wird weiterhin von Trainer Marco Radtke, Felix Krucke und Jörg Koch als Betreuer trainiert.

2. Senioren erlebte im letzten Jahr eine Umstrukturierung mit einem neuen Trainerteam Phillipp Büttemeyer und Christian Bölk.

3. Senioren vermarktet und organisiert sich weiterhin selbstständig.

Mit einem kleinen Ausblick auf das Jahr 2021 beschreibt Matthias Finke den aktuellen Stand der drei Senioren Mannschaften.

1. Senioren hat das Ziel den Klassenerhalt zu schaffen, welches jedoch durch eine große Umstrukturierung in der Mannschaft (viele jüngere Spieler und gleichzeitig viele ältere Spieler mit Verletzungen) und möglichen Abstiegsplätzen erschwert wird. Marco Radtke hat ebenfalls verkündet nach der Saison 2021/2022 als Trainer aufzuhören. Ein Nachfolger wird gesucht.

2. Senioren hat ebenfalls das Ziel „Klassenerhalt“. Aktuell kann eine gute Trainingsbeteiligung beobachtet werden.

Besonders geehrt wurde Oliver Schwarz der in seiner 41. Fußballsaison spielt. Diese Leistung wird von allen anwesenden Mitgliedern mit Applaus geehrt. Zum Abschluss seiner Rede, verweist Matthias Finke noch einmal auf die Sponsorentafel vom ISC hin. Diese wird erst einmal in der aktuellen Bestückung bleiben und bei der nächsten Mitgliedersammlung im März 2022 aktualisiert.

Da Volker Picker von der Alt-Herren-Abteilung nicht anwesend war, trug für ihn Olaf Pott eine kurze Rede vor. Letztes Jahr konnte keine Hallenserie der Altherren stattfinden. Ebenso konnten keine Ausflüge oder Feiern durchgeführt werden. Am 23.09.2021 war der Staffeltag der Altliga. Dieser war gut besucht und der ISC konnte sich als guter Gastgeber präsentieren. Für diese Saison sind folgende Mannschaften gemeldet: Ü32 I, Ü32 II, Ü50 und Ü 60 (Spielgemeinschaft mit VFB Fabbenstedt). Nächstes Jahr hofft die Altherrenabteilung wieder auf mehr außersportliche Aktionen.

 

Auch Markus Bramkamp aus der Jugendabteilung berichtet von einer ereignislosen Saison 2020/2021. Er gibt jedoch einen kurzen Ausblick auf die aktuelle Saison 2021/2022.
G-Junioren (Minis): aktuell 14 Kinder, davon 8 Jungs und 6 Mädchen. Trainiert werden sie von Quirin Priesmeier und Markus Bramkamp.
F-Junioren: aktuell 15 Kinder und trainiert werden sie von Nicki Jasinski, Michael Herr und Niklas Büttner, aktuell Tabellenführer der Gruppe 1.
E-Junioren: aktuell 20 Kinder, davon 15 ISC Mitglieder und 5 VFB Mitglieder. Trainiert werden sie von Jürgen Rullkötter, Martin Jakimenko, Lion Lange und Marvin Rullkötter.
E-Junioren I: Kooperation SG Fabbenstedt/Isenstedt, aktuell 2. Platz in der Gruppe 3.
E-Junioren II: Kooperation SG Fabbenstedt/Isenstedt, aktuell 4. Platz von 5.
D-Junioren: die 9er Mannschaft wird von Frank Thase, Fabian Katenbrink, Jonas Oestreich und Lennard Bergmann trainiert. Aktuell ist eine wechselhafte Trainings- und Spielebeteiligung der Kinder zu beobachten. Von den 14 Kindern sind 2 vom ISC und 12 Kinder vom VFB.
D-Junioren I: Kooperation SG Fabbenstedt/Isenstedt, aktuell 1. Platz in der Kreisliga B.
D-Junioren II: Kooperation SG Fabbenstedt/Isenstedt, steht kurz vor der Auflösung.
C-Junioren: Kooperation JSG Isenstedt/Fabbenstedt, aktuell sind es 18 aktive Spieler, davon 4 vom ISC und 14 vom VFB. Trainiert werden sie von Sebastian Vogt, Sören Niemann, Daniel Sawatski und Mattis Schlüter. In der Kreisliga A belegen sie aktuell den letzten Platz (8.).
B Junioren: aktuell 20 Spieler, davon 5 vom ISC, 3 vom VFB, 9 von Tura Espelkamp und 2 Koop-Spieker, Trainiert werden sie von Malte Grabenkamp, Tobias Böker, Laurin Pott, Achim Krüger und Dominik Beckschewe.
B-Junioren I:  Kooperation JSG Mittwald-Fabbenstedt, belegen aktuell den 2. Platz in der Kreisliga A, haben einen Punkt weniger als Platz 1 und auch ein Spiel weniger.
B-Junioren II: Kooperation JSG Mittwald-Fabbenstedt, belegen aktuell den 3. Platz der Kreis-liga B.
A-Junioren: aktuell spielen dort 26 Spieler. Davon 2 Trainiert werden sie von Jonas Linden-blatt, Andreas Gassner, Kai Kollenberg, Sven Vogt, Yannis Katenbrink, Joha Hagemann und Umut.
A-Junioren I: Kooperation JSG Mittwald-Isenstedt, sind in der Bezirksliga 6. von 10. Das Ziel ist der Klassenerhalt.
A-Junioren II: Kooperation JSG Mittwald-Isenstedt, ist eine A9e Mannschaft und sind aktuell 1. In der Kreisliga B.
Markus Bramkamp verweist zum Abschluss seiner Rede auf den 28.11.21, an dem ein Hallenturnier in der Rundturnhalle stattfindet.
Bestätigung der Jugendvorstandswahlen der Fußballabteilung Dieser Punkt 13 der Tagesordnung wurde aus aktuellem Anlass von Jörg Holzmeier vorge-zogen, da Markus Bramkamp zum Jugendvorstand der Fußballabteilung gewählt wurde.

Sonja Wilzewski berichtete aus dem Damenbereich. Die Damen Fußballmannschaft ist weiterhin eine Kooperation SG Isenstedt/Tonnenheide. Bevor die Saison 2020/2021 abgebrochen werden musste, stand die Mannschaft im oberen Feld der Tabelle. Sie konnte bis dahin 5 Siege und eine 1 Niederlage verzeichnen. In der Corona Pause hielt man sich individuell fit. Im Mai nahm man z.B. am virtuellen City Lauf teil und belegte den 21. Platz mit 328 km.
Aktuell hängt man in dieser Saison etwas hinter den Erwartungen. Nach 3 Niederlagen zum Auftakt ist die Mannschaft jetzt jedoch 5 Spiele in Folge ungeschlagen.
Trainer sind weiterhin Frank Wilzewski und Mark Andre Wilde. Kristina Vogt übernimmt das Torwarttraining.
Ein Highlight dieses Jahr war bisher das Spiel gegen den ehemaligen Bundesligisten Herforder SV. Die Damen konnten gut mithalten und verloren am Ende „nur“ 4:0.

Da Reinhard Pott (Schiedsrichterobmann) nicht anwesend war, trug Dominik Beckschewe seine Rede vor. Er berichtete von aktuell 6 Schiedsrichtern aus dem ISC, die somit den Sollwert des Vereins erfüllen. Auch bei den Schiedsrichtern sei im letzten Jahr 2020 nichts passiert aufgrund der Saisonabbrüche. In diesem Jahr 2021 wurde bereits zum Auftakt der Saison ein gemeinsames Essen bei Dominik Beckschewe im Garten mit allen Schiedsrichtern des ISCs veranstaltet.
Dominik Beckschewe macht noch einmal die Dringlichkeit der Schiedsrichter, sowohl für den Verein als auch für den gesamten Sportbetrieb deutlich. Teilweise würden aktuell Spiele abgesetzt werden, da keine Schiedsrichter zur Verfügung stehen würden. Er verweist auf einen nächsten Schiedsrichter Lehrgang im Februar 2022.

 

Im Teil der Ehrungen wurden folgende Personen geehrt:

Bronze (15 Jahre): Mia Klosek, Ivan David Schlüter, Kevin Banmann, Mattis Schlüter, Felix Krucke, Reinhard Bösch

Silber (25 Jahre): Dominik Berner, Andre Braun, Daniela Halwe, Thorsten Halwe, Marina Schlüter

Gold (40 Jahre): Stephan Scheibe

ISC-Dauerkarte (50 Jahre): Friedrich Muth

Diamant (60 Jahre): Harry Nitz

Unter dem Punkt Verschiedenes wurde vorab ein Antrag von Rolf Halwe eingereicht. Dieser spricht in seiner Rede die Zukunft des ISCs als Sportverein an und mahnt dabei alle Mitglieder, dass fehlendes Engagement und Mitglieder eine negative Entwicklung mit sich bringen könnte. Er verweist dabei auf den aktuellen Umbruch, besonders bei vielen Fußballmannschaften, die aufgrund der fehlenden Spieler Schwierigkeiten beim Ausüben der sportlichen Tätigkeiten hätten und ebenso auch Erfolge ausbleiben. Besonders junge Menschen die aufgrund ihrer beruflichen Ausbildung dem Sportverein fernbleiben oder sich zurückziehen sollte man bedenken. Dabei spricht er andere Vereine an, die mit ihrem Engagement und einer Vereinsumstrukturierung aktiv versuchen die Zukunft des Sportvereins zu sichern. Rolf Halwe schlägt dafür eine Mitgliederbefragung vor um möglichst viele Meinungen der Mitglieder einzuholen und fordert auf Werbeaktionen zu gestalten.
Jörg Holzmeier dankt Rolf für seine Ausführungen und Gedanken. Er stimmt ihm grundlegend zu, dass die Zukunft des Vereins ein wichtiger Bestandteil der Vereinsarbeit einnehmen muss, so dass es deshalb immer wieder Thema in Vorstandssitzungen sei. Aktuell ist es je-doch aufgrund der Corona Pandemie schwierig Werbeaktionen durchzuführen und niemand diese gesundheitliche Verantwortung dafür tragen kann. 

Zum Abschluss der Versammlung verweist Jörg Holzmeier auf die nächste Mitgliederversammlung am 04.03.2022 und eröffnet den anwesenden Mitgliedern im Namen des Vorstandes eine Bierspende am Ende der Versammlung.

   
© Isenstedter Sport-Club e.V.