Höhen und Tiefen bei den Leichtathletinnen und dem Leichtathleten. Aber wichtig ist, dass die beiden Jüngesten Pia und Annemarie die Wettkampf-Luft schnuppern.

Begonnen hat Nikolaus Müller am 25. Mai bei der Ostwestfalen-Meisterschaften der Jugend in Bielefeld. Leider ein nicht so erfolgreicher Tag für ihn. Er musste im Diskus und beim Kugelstoßen verletzungsbedingt abbrechen. Zum Weitsprung ist er dann nicht mehr angetreten.

Einen Tag später startete Svenja Tigges bei der Ostwestfalen-Meisterschaften der Männer, Frauen und älteren Jugend in Minden. Sie belegte beim Speerwurf mit einer Weite von 21,84m den dritten Platz.

Bei sommerlichen Temperaturen waren Annemarie Frodermann, Pia Könemann und Clarissa Halwe am 1. Juni in Nammen am Start. Die beiden jüngeren Athletinnen Pia und Annemarie erzielten gute Ergebnsse.
Annemarie: 50m-Lauf 8,96sec, Weitsprung 3,20m und Schlagball 13,50m,
Pia: 50m-Lauf 9,06sec, Weitsprung 3,27m und Schlagball 19,00m,
Clarissa hatte den Vierkampf vor sich. Hier erzielte sie die folgenden Werte: Hochsprung 1,14m, Weitsprung 4,04m, Kugelstoßen 8,00m und im 100m-Lauf 15,51sec.
Die drei Athletinnen haben damit schon die beiden geforderten Wettkämpfe für die Mehrkampf-Cup-Wertung erledigt.

   
© Isenstedter Sport-Club e.V.