Einladung zur JHV / Vorstand stellt Satzungsentwurf vor

Die DSGVO und weitere Änderungen in den Gesetzen machten es nötig die Satzung anzupassen. Damit diese bei der nächsten Jahreshauptversammlung am 08.03.2019 (siehe Einladung) verabschiedet werden kann, wird sie hier zur Einsicht veröffentlicht.

Satzungsentwurf

Einladung zur Jahreshauptversammlung

   

Die I. Senioren vom ISC haben das wichtige erste Spiel nach der Winterpause mit 3:1 bei Türk Gücü gewonnen.

Das war das erwartet zähe erste Spiel nach einer langen Winterpause mit
einer durchwachsenen, von diversen Ausfällen und traditionell erschwerten
Trainingsbedingungen geprägten Rückrundenvorbereitung. Der Gastgeber konnte
sein Vorhaben, nach zahlreichen Winterabgängen durch mannschaftliche
Geschlossenheit aufzufallen, sehr gut in die Tat umsetzen und machte
unserer Ersten das Leben über weite Strecken sehr schwer.
Ganz bitter zudem: bereits nach 5 Minuten musste Trainingsweltmeister
(keine verpasste Vorbereitungseinheit!!) Tobi Böker mit einer schweren
Knöchelverletzung ausgewechselt werden. Winterzugang Lars Rosengarten
feierte somit früh seinen Einstand und konnte diesen in der 25. Minute auch
noch krönen, als er einen von Sebastian Vogt verlängerten Eckball am langen
Pfosten zur 1:0-Führung über die Linie drückte. Das Tor gab zwar etwas mehr
Sicherheit, gelungene Aktionen in des Gegners Strafraum blieben bis auf
einige Standardsituationen jedoch eher Mangelware.
In der zweiten Halbzeit setzte sich diese Bild zunächst fort, gelungenes
Kombinationsspiel war bei holprigen Platzverhältnissen auch teilweise
Glückssache. Nach und nach fand unsere Offensive mehr Lücken im
gegnerischen Abwehrverbund, letztlich der Abschluss ließ zu wünschen übrig.
Und so war es nicht verwunderlich, dass eine direkt verwandelte Ecke von
Christian Vogt zum 2:0 führte (58.).
Die Espelkamper gaben sich jedoch nicht auf und spielten weiter mutig nach
vorn, ohne sich jedoch aus dem Spiel heraus gegen die aufmerksame
ISC-Defensive eine nennenswerte Torchance zu erarbeiten. Als Chris Götze in
der 75. Minute wiederum nach einem Eckball mit einem sehenswerten Schuss
von der Stafraumgrenze das verdiente 3:0 erzielte, war das Spiel
entschieden. Leider kam kurz vor Schluss nochmal ein wenig Hektik auf, die
nach einer Tätlichkeit an Alex Koch in einer roten Karte für einen (gerade
zuvor eingewechselten) Türken-Spieler gipfelte. Das Ehrentor für die
Gastgeber in der letzten Spielminute war dann noch ein Geschenk unserer
ansonsten stabilen Defensive: Bene Schwarz hatte falsch gewachst, rutsche
bei einem Gieselmann-Rückpass aus und bescherte dem dankbaren
TürkGücü-Stürmer freie Bahn auf das Gehäuse von Tobi Pirschel... 1:3.
Schlusspfiff, Mund abputzen, 3 Punkte im Sack!

Die Zweite vom ISC verpasste ernüchternder Weise einen Dreier bei der Zweitvertretung von Türk Gücu. Am Ende hieß es aus Sicht des ISC 2:3. Nach einem 0:1 Rückstand konnte man diesen durch Sören Krucke und ein Kopfballtreffer von Florian Viermann in eine 2:1 Führung umwandeln. In einer 48-minütigen Überzahl verpasste man dann aber eine Großchance nach der anderen zur Entscheidung, und am Ende bekamen die Gegner noch die "zweite" Luft und kamen zu einem 3:2 Sieg.

   
© Isenstedter Sport-Club e.V.