Drucken
Zugriffe: 2992

Die I. Senioren wird vom Spielertrainer-Duo Felix Krucke und Christian Vogt auch im nächsten Jahr trainiert. Jörg Koch bleibt auch Betreuer und ist als "Mann an der Linie" mit seiner Erfahrung als Fußballer und Sanitäter ein wichtiges Glied.

Der eingeschlagene Weg mit den vielen Talenten, die direkt aus dem eigenen Jugendbereich kommen oder dort einmal gespielt haben, wird fortgesetzt. Das vorhandene Potential ausschöpfen, Konstanz und Kameradschaft sind die Eckpunkte im Konzept des ISC. Und dafür sind die aktuellen Trainer, die alle im Jugendbereich des ISC gespielt oder trainiert haben ein ganz wichtiger Baustein. Die Mannschaft ist ehrgeizig, bleibt zusammen und stehen voll hinter dem Konzept. Gezielte Verstärkungen bleiben möglich, stehen aber nicht im Vordergrund.

Als Aufsteiger liegen wir derzeit auf Platz 2 der Kreisliga A, das ist nach einem Halbjahr mehr als man zu Beginn der Serie erwartet hatte. Allein schon aus diesem Grund kam ein Wechsel im Trainer-Bereich für den ISC Vorstand nie in Frage.
Außerdem haben wir in Isenstedt mit 2,5 Rasenplätzen und dem DFB-Kunstrasen-Mini-Spielfeld hervorragende Trainingsbedingungen geschaffen. Zusätzlich steht die Sporthalle der Grundschule im Winter zur Verfügung. Ein Trainingslager in Barsinghausen wird die
Vorbereitung zur neuen Serie optimieren. Jetzt heißt es für die Trainer, die Leistung aus der Hinrunde zu stabilisieren und die Mannschaft kontinuierlich, aber ohne Druck weiter zu entwickeln. Lassen wir uns überraschen, was am Ende in 2011 dabei
herauskommt. Die Kreisliga A ist spannend wie nie - gleich 6(!) Teams können Meister werden. In der Rolle des "Jägers" fühlen
wir uns pudelwohl und die ISC-Zuschauer strömen zum Sportplatz, egal ob es sich um ein Heim- oder Auswärtsspiel handelt. Das war übrigens auch ein Ziel der Fußballabteilung.
Das ist Unterstützung pur, mehr Zuschauer gab es nur nach dem Krieg!

Ganz wichtig nehmen wir zudem den Unterbau beim ISC. Zum Einen wird die seit inzwischen 17 Jahren bestehende Kooperation bei der A-Jugend mit dem VFB Fabbenstedt fortgesetzt, auch die A-Jugend steht auch auf Platz 2. Zum Anderen hat die II. Senioren das klare Ziel, möglichst schon 2011 in die Kreisliga B aufzusteigen, dafür wird alles getan.
Ein Garant dafür soll Mario Berner als Trainer sein. Auch er hat verlängert und geht in das 10. Jahr. Er ist damit der Trainer-Dino beim ISC. Für die Truppe gibt es keinen besseren Coach.
Auch die II. Senioren ist derzeit Tabellenzweiter und profitiert ebenfalls von dem großen und jungen Gesamtkader, die Absprachen unter den Trainern klappen sehr gut.
Alle ziehen an einem Strang beim ISC, es macht Spaß dabei zu sein!

Rolf Halwe