Erfolgreicher Sonntag für die Senioren des ISC. Die Erste konnte mit einem 6:3 gegen Blasheim den dritten Sieg in Serie verbuchen und die Zwote erkämpft sich gegen den Tabellenzweiten Oppendorf ein 2:2.

Die Zwote ließ gegen Oppendorf kaum Torchancen der Gäste zu. Kurios der Treffer der zum 0:1 Rückstand führte. Ein Freistoß für den ISC an der eigenen Strafraumgrenze trifft den Schiedsrichter und ein Angreifer bekommt den Abpraller direkt vor die Füße und kann zum 0:1 einschieben. Danach allerdings findet Oppendorf keine Mittel um zu guten Torchancen zu kommen.

Lars Paul war es dann, der jeweils nach langen Bällen in die Spitze, zur Stelle war und ein Doppelpack schnüren konnte und somit dem ISC eine 2:1 Halbzeitführung bescherte. Diese hatte bis zur 75. Minute bestand. Ein Abstimmungsfehler in der ISC Defensive sorgte für den 2:2 Ausgleich. Davor und auch in den restlichen Minuten ließ die ISC Defensive um Choki allerdings nichts mehr anbrennen.

 

Die Erste zeigte bis zur 75. Minute eine starke und abgeklärte Leistung und setzt sich mit dem dritten Sieg hintereinander vorerst im gesicherten Mittelfeld fest. Bene Schwarz war erneut der Dosenöffner der zur 1:0 Führung traf. Anschließend trafen noch Kapitän Tobi Bölk, Andri Reimer, Christian Bölk, Alex Koch und Florian Viermann per Freistoß. Danach ließ man es leider zu locker angehen so das Blasheim das Ergebnis mit drei Toren noch etwas freundlicher aus BSC-Sicht gestalten konnte.

 

Unter der Woche geht es direkt weiter. Die Zwote möchte auch gerne in Alswede einen Punkt mitnehmen und die Erste muss zum Derby nach Fabbenstedt, wo der VFB nicht nur die 5:1 Hinspielniederlage gerade rücken will, sondern auch auf Wiedergutmachung der 3:9 Klatsche vom So. gegen Lübbecke aus ist.

   
© Isenstedter Sport-Club e.V.