Die Zwote des ISC hat sich gestern ein 0:0 gegen den VFL Frotheim ermauert und damit den Negativtrend der letzen Wochen zumindest vorerst etwas gestoppt. Die Bilanz in dieser Saison gegen Frotheim liest sich hervorragend, 2 Spiele, 4 Punkte und 1:0 Tore.

Nach dem Sieg im Derby gegen Frotheim wurden die Mannen von Wilzewski/Berner am 2. und 3. Spieltag wieder auf den Boden derTatsachen zurückgeholt. Gegen Alswede setzte es eine vermeidbare 0:1 Niederlage. Anschl. folgte ein bitteres 0:3 in Stemwede.

Nachdem man vor 14 Tagen überraschend den Mindener B-Ligisten aus Kutenhausen besiegen konnte, wollte man gegen den Mindener C- Ligisten vom SC Hille 2 an dieser guten Leistung anknüpfen.

Nachdem die SG Bohnhorst/Schamerloh am Dienstagabend das Testspiel gegen die Zweite kurzfristig absagte, suchte man schnell und intensiv einen neuen Gegner. Mit Ligakonkurrent TuS Gehlenbeck 2 hat man schließlich auch einen echten Härtetest gefunden.

Gestern Abend musste die „Zwote“ sich mit 0:2 geschlagen geben. Auch eine knapp 50-minütige Überzahl konnte man nicht nutzen.

   
© Isenstedter Sport-Club e.V.