Nach dem überraschenden Sieg in Holzhausen konnte die Zweite auch beim Aufsteiger Levern II mit 2:1 gewinnen.

Ersatzgeschwächt dämpfte man die Erwartungen – u.a. halfen die AH-Spieler Saga und Holger Grewe aus. Im Laufe der ersten Halbzeit musste noch Andre Riemer verletzt passen, in der 2. Halbzeit sorgten dann Verletzungen von Dominik Schreiner und Manu Böker zu weiteren Auswechslungen.

 

Die Zwote begann gut und nach zwei dicken vergebenen Chancen konnte D.Schreiner die frühe 1:0 Führung erzielen. Kurz danach erhöhte Felix Büttemeyer auf 2:0. Allerdings war es das dann mit dem guten Fussballspiel des ISC. Levern übernahm immer mehr das Kommando und kam zu 1-2 kleineren Möglichkeiten.

 

Nach der Pause wurde der Druck von Levern immer größer – doch der ISC kämpfte wacker und versuchte dagegen zu halten. Holger Grewe hielt bis zur 89. Minute von Krämpfen geplagt durch und machte ein Bombenspiel. Aber auch alle anderen Isenstedter gingen an Ihre Grenzen. Levern versäumte den frühen Anschlusstreffer, der erst in der 90. Minute viel – zu spät.

 

Levern hätte sicherlich einen Punkt verdient gehabt, aber viel Kampf, Leidenschaft und Wille (und etwas Glück) sorgten für den nächsten Dreier für die Reserve des ISC.

 

FK

   
© Isenstedter Sport-Club e.V.