Am gestrigen Sonntag konnte man drei nicht unbedingt eingeplante Punkte aus Holzhausen entführen.

Vor dem Spiel lag das Hauptaugenmerk darin keine Geschenke wie gegen Tonnenheide und Fabbenstedt zu verteilen. Das klappte dann auch und war die Grundlage für den 2:0 Erfolg. Auf dem kleinen Platz in Holzhausen war der SUS spielbestimmend und kam auch in der ersten Halbzeit zu einigen guten Möglichkeiten, die die Holzhauser aber nicht nutzen konnten. Die Zwote vom ISC verteidigte engagiert und versuchte die Räume im Mittelfeld so eng wie möglich zu halten. Nach einem Ballgewinn spielte Tobi Böker einen klasse Pass und schickte damit Jonas Oestreich auf die Reise der sich nicht zweimal bitten ließ und zur 1:0 Führung traf.

Nach der Pause ließen die Kräfte beim ISC immer weiter nach, dennoch zeigte jeder einzelne eine Klasse Leistung. Holzhausen drückte und kam zu guten Ausgleichsmöglichkeiten, konnte diese aber auch schon wie im ersten Abschnitt nicht nutzen. Ein Unentschieden wäre hier auf jeden Fall gerecht gewesen. Aber der Fussballgott war diesmal, nicht wie beim Kreisliga A  Spiel zwischen beiden Vereinen ein paar Tage vorher, auf der ISC Seite. In der Schlussminute brachte Lars Paul mit einem Konter den 2:0 Sieg unter Dach und Fach.

Eine couragierte Leistung des ISC wurde somit mit 3 Punkten belohnt. Diese Leistung gilt es nun am nächsten Sonntag beim Aufsteiger Levern II zu bestätigen um sich mit einem weiteren Sieg früh von den unteren Plätzen etwas Luft zu verschaffen.

   
© Isenstedter Sport-Club e.V.