Gestern Abend musste die „Zwote“ sich mit 0:2 geschlagen geben. Auch eine knapp 50-minütige Überzahl konnte man nicht nutzen.

 

Die Kickers waren von Anfang an spielbestimmend und belagerten die ISC Hälfte. Nach 15 Minuten gingen die Gäste nach einem Kopfball nach einer Ecke in Führung. Weiter Möglichkeiten blieben ungenutzt. Erst ab der 30. Minute wurde der ISC mutiger und hatte auch einige gute Offensivaktionen, allerdings ohne klare Torchance. Kurz vor der Pause flog ein Gästeakteur mit einer berechtigten Roten Karte nach einer Tätlichkeit vom Platz.

Gleich zu Beginn der 2. Hälfte machte der ISC nun ordentlich Druck und war klar spielbestimmend, und hatte auch zwei, drei gute Möglichkeiten um auszugleichen. Lübbecke blieb jedoch auch mit einem Mann weniger stets gefährlich. Nach einer guten Anfangsphase war das Spiel denn wieder etwas ausgeglichen, erst zum Ende hin erhöhte der ISC wieder den Druck. Die Entscheidung fiel dann in der 80. Minute. Eine scharfe Hereingabe von Freddy Freye trudelte auf der Torlinie der Lübbecker entlang, konnte aber geklärt werden und wurde im direkten Gegenzug zum 0:2 Endstand für die Lübbecker genutzt. Die letzten 10 Minuten hatten dann nur noch statistischen Wert.

   
© Isenstedter Sport-Club e.V.