Die Klasse Leistung in Stemwede wurde mit einem Sieg belohnt. Dem folgte aber wieder eine verlustreiche Niederlage in den letzten 10 Minuten in BW Oberbauerschaft. Dolay und Daniel fielen verletzt aus und Mirco Claußen musste bereits nach einer Viertelstunde raus mit Verdacht auf einen Kreuzbandriß - alles Gute von hier aus!! Börninghausen fährt in 4 Spielen nur 3 Punkte ein und bleibt in Reichweite mit 17 Punkten. BWO hat nun 24 und ist fast gerettet. Der ISC hat 16 Punkte und noch 3 Heimspiele von 4 - und am 27.5., dem letzten Spieltag kommt Börninghausen mit Mann und Maus nach Isenstedt - was für Abstiegskampf.

Ein zauberhafter Freistoß von Christian Gieselmann in der 45. Minute von links in den rechten Knick aus ca. 25m bescherte dem ISC einen verdienten Dreier in Stemwede. Der Tus agierte nur in der 1. Viertelstunde schnell und druckvoll, ohne sich groß Chancen herauszuspielen. Dann kam der ISC besser ins Spiel und wollte einfach mehr den Sieg als Stemwede. in der 2. Hälfte wurden noch ein paar Hochkaräter vergeben, es blieb beim verdienten 1-0 Sieg. Giesi kommt nun immer besser ins Spiel und schoss in 4 Spielen 3 Tore - weiter so!

Gegen BWO folgte dann die Ernüchterung. Ohne 7 Spieler (Haas, Sawatzky, Koch, Dolay, Schlüter + Florian und Christian Viermann)  angetreten, musste dann noch Mirco Claußen schwer verletzt früh ausscheiden und Tobi Bölk mit einer Zerrung ausgewechselt werden. Dazu spielte Abdellah auch nur angeschlagen. Wir brauchen dringend in der nächsten Serie eine Entzerrung des Spielplans. Von Anfang an sollte man in den Juni verlängern und vielleicht den Kreispokal verkürzen - das ist meine Meinung dazu. Trotzdem war der Isc bis zur 80. Minute das etwas bessere Team. Schreiner und Oestreich hatten u.a. 2 glasklare Möglichkeiten, wobei Dominik das Tor eigentlich machen musste. Aber so ist Fußball, das wird bestraft. Über links kam eine lange Flanke die Säge nicht mehr erreichte und es stand 0-1. Dann machst Du auf und kassierst oder spielst unentschieden. Wir haben noch 2 Tore kassiert und 0-3 verloren.

Gottseidank nutzte Börnighausen an unserem spielfreien Sonntag und am Meifeiertag 2 Matchbälle nicht und verlor beide Spiele in Ströhen und Alswede, so dass wir es weiter aus eigener Kraft schaffen können. Jetzt geht es Sonntag nach Varl, zur besten Rückrundenmannschaft und dann kommt es bei 3 Heimspielen zum Showdown in Isenstedt. Alswede, BWO und zuletzt Börninghausen. Am letzten Spieltag sind die ISC-Fans auch gefordert - die Eggetaler werden Mann und Maus mitbringen - aber wie schon gesagt: Wir schaffen das, weil alle an einem Strang ziehen - Erste, Zweite, Dritte, A-Jugend und Alte Herren!!! 

   
© Isenstedter Sport-Club e.V.