Die Stimmung ist prächtig momentan bei der Ersten, insbesondere nach dem 4-2 Sieg gegen den Mitkonkurrenten Lübbecke auf dem Sportfest-Samstag. von links D. Berner, J. Lindenblatt, Ph. Büttemeyer, J. Oestreich, Co-Spielertrainer M. Radtke, Chefcoach Felix Krucke, Tobi Bölk, Rückkehrer Rick Oewermann (geb. Lißner), D. Beckschewe, T. Böker, F. Büttemeyer, von Dirk Spechtmeyer (Allround-Betreuer) verdeckt ist C. Bölk (Arm).

Einen ganz wichtigen Sieg konnte gestern die Erste des ISC einfahren. Mit 1:0 gewann man das Kellerderby gegen den VFL Frotheim. Wenn man die Ergebnisse der anderen Mannschaften sieht war der Sieg doppelt wichtig. Allerdings ist keine lange Pause in Sicht, denn bereits am Sonntag steht schon das nächste 6-Punkte-Spiel in Rahden auf dem Programm.

Die Erste des ISC gewinnt auch das zweite Kellerduell in Rahden mit 6:0 und hat sich somit Luft zu den Abstiegsrängen verschafft. Am Sonntag kann man mit einem Sieg gegen Blasheim ins gesicherte Mittelfeld rutschen.

Die Erste zeigt momentan konstant gute Leistungen mit einer unglaublichen Effizienz. Und das trotz einiger angeschlagenener Spieler.

12:2 Tore in drei Spielen gegen Börninghausen, Blasheim und in Oberbauerschaft - die Erste legt eine kleine Serie hin und festigt den 3. Tabellenplatz!

   
© Isenstedter Sport-Club e.V.