Einladung zur JHV / Vorstand stellt Satzungsentwurf vor

Die DSGVO und weitere Änderungen in den Gesetzen machten es nötig die Satzung anzupassen. Damit diese bei der nächsten Jahreshauptversammlung am 08.03.2019 (siehe Einladung) verabschiedet werden kann, wird sie hier zur Einsicht veröffentlicht.

Satzungsentwurf

Einladung zur Jahreshauptversammlung

   

An diesem Wochenende fand der nächste Spieltag der Alt-Liga statt. Einziger Spielort war die Sporthalle in Tengern.
Es mussten heute unsere beiden 32er die Hallenschuhe schnüren.

 

Als erstes musste unsere "Erste" in Tengern gegen die Ü32 I von der SG Levern/Oppenwehe ran. Die Ausgangslage vor dem Spiel sah, wie folgt aus: Unsere "Erste" hat bisher kein Spiel verloren und nach 5 Spielen 11 Punkte auf dem Konto. Die SG hat nach 5 Spielen 10 Punkte auf der Habenseite.
Es war klar, dass die Ü32 I sicher in der Zwischenrunde steht, wenn sie die SG Levern/Oppenwehe schlagen.
Mit dem Wissen betraten die folgenden Spieler das Feld:
Felix Krucke, Ralf Schnitker, Christian Radl, Christian "Afi" Vogt, Andi Bajohr, Dennis Sivrikaya, Tobi Kottkamp, Kai Wiegmann und unser "Jüngste" Nicki Jasinski. Unterstützt wurden sie wieder von unserem "Getränkewart" Lars Steinkamp, der sich gerade nach dem Spiel um das leibliche Wohl kümmerte.
Es war eine gute Minute gespielt und es gab den ersten Aufreger vor dem Tor der SG. Ein Ball wurde von links vor das Tor gespielt, Ralf konnte die Chance nicht nutzen und setzte nach. Der Torwart wehrte den Ball ab und traf dabei Ralf. Der Unparteiische zögerte nicht lange und gab den "Strafstoß". Andi nahm sich den Ball und legte ihn auf 6 Meter. Er nahm Anlauf und schoß den Torwart fast die Nase ab. Es stand nach 2 Minuten 1:0.
Das Spiel machte unsere Mannschaft. Sie erspielte sich eine Chance nach der anderen und hinten ließ niemand etwas anbrennen.
In der 11. Minute ging Afi auf der rechten Seite die Linie lang und verpasste die erste Gelegenheit, den Ball auf Nicki zu spielen. Die erste Chance war vertan und der Abschluss nicht im Tor. Nicki setzte nach und stocherte den Ball zur 2:0-Führung ins Tor.
Mit dem Ergebnis ging es in die Halbzeit, da die SG ihre ganz wenigen Chancen nicht nutzten. Die Führung war verdient.
Zu Beginn der 2. Halbzeit erhöhte Andi auf 3:0. Das Spiel plätscherte vor sich hin. Unsere Mannschaft hatte eine Chance als sie einen Freistoß am Sechser bekam. Die Chance konnte Kai nicht nutzen. Ein Anspiel auf Dennis wäre besser gewesen, aber den Sieg ließen sie sich nicht mehr nehmen.
In der 28. Minute spielte Andi einen Ball mit der Hacke weiter und bediente damit Afi der zum 4:0 einnetzte. Eine Minute später konnte sich auch Christian Radl für sein gutes Spiel belohnen. Er war vor das Tor gelaufen und Nicki hat einen "tödlichen" Pass auf ihn gespielt, den Christian sicher zum 5:0 verwandelte.
Nach dem Sieg steht fest, dass unsere Erste in die Zwischenrunde steht und man sich das nächste Ziel "KO-Runde" widmen.

Unsere Zwote musste gegen TuS Dielingen II antreten. Die Dielinger haben bisher alle Spiele in der Gruppe gewonnen. Unsere Zwote konnte sich mit einem Sieg auf den 3. Platz verbessern.
In der folgenden Besetzung trat unsere Zwote an:
Rainer "Schlott" Schlottmann, Volker "Volle" Picker, Olaf Pott, Michael Körber, Mario Berner und Udo "Bomber" Diller.
In der 2. Minute kommt Udo auf der linken Seite an den Ball und er zieht aus einem ganz spitzen Winkel ab. Der Torwart pariert den Ball mit der Hand, von dort springt ihm der Ball ins Gesicht und dann ins Tor. Unsere Zwote ging mit 1:0 in Führung. Die Führung müsste Sicherheit geben. Jedoch kommt es meist anders als man denkt. In der 5. Minute hat Dielingen einen Eckball. 2 Spieler von unserer Zwoten decken die beiden Verteidiger und im Sechser stehen die 2 anderen Spieler gegen einen Dielinger. Unsere Verteidiger sind jedoch nicht bei dem Dielinger Spieler. Der Ball kommt direkt zu ihn und er verwandelt eiskalt. Die Führung unnötig aus der Hand gegeben.
Kurz nach dem Ausgleich trifft Udo den Dielinger Torwart wieder im Gesicht. Es war wohl die Taktik den Torwart zu verunsichern. In der 9. Minute war es dann soweit Udo traf zur erneuten Führung und die Zwote ging mit der Führung in die Halbzeit.
In der 2. Halbzeit wurde es richtig schlimm. In der 18. Minute fiel per Kopf der Ausgleich und 3 Minuten später die Dielinger Führung.
Unsere Zwote stellte das Spielen fast ein und ergab sich unnötig ihrem Schicksal. Innerhalb von 4 Minuten, 25. - 29. Minute, fielen noch 4 Gegentreffer und das Spiel wurde beim Stand von 2:7 abgepfiffen. Es war gerade in der Höhe eine vermeidbare Niederlage.
Wobei man ganz klar sagen muss, dass es vielleicht anders gelaufen wäre, wenn unsere Zwote ein bis zwei Auswechselspieler mehr gehabt hätten.

Beide Mannschaften wurde von einige Isenstedter Schlachtenbummler unterstützt.

Am Samstag, den 23.01. muss unsere Ü32 I in ihrem letzten Vorrundenspiel antreten.
Sie spielt um 13 Uhr in Levern gegen die Ü32 von Eintracht Tonnenheide.
Um 17 Uhr muss unsere Ü50 gegen die 50er vom SuS Holzhausen in Pr. Oldendorf spielen.

   
© Isenstedter Sport-Club e.V.