Tilmann Weingärtner,  Rainer Schewe,  Tobias Bölk,  Alwin Bollmeier,  Patrick Vincent,  Katharina Hintersdorf, Wolfgang Hintersdorf ,  Gerhard Lüker, Axel Picker, Heinrich Pott,  Frank Hageböke, Horst Blase, Wolfgang Oestreich und Vorsitzender Jörg Holzmeier

Jörg Holzmeier begrüßte in diesem Jahr ca. 75 Mitglieder im Vereinslokal Kaiser Dorfkrug. Der erste positive Punkt war, dass man auf die Ehrung der verstorbenen Mitglieder verzichten konnte.
Mit einer sehr eindringenden Rede, begann der Vorsitzende seinen Tagesordnungspunkt.
Jörg Holzmeier bat, wie im letzten Jahr auch schon, vor allem die jüngeren Mitglieder sich im Verein zu engagieren und sich nicht zu scheuen Vorstandstätigkeiten zu übernehmen. Wie wichtig es ist, dass sich Mitglieder ehrenamtlich engagieren zeigt, dass man für den ehemaligen Abteilungsleiter der Badmintonabteilung Kurt Gaus nach 8 Jahren keinen Nachfolger gefunden hatte, und nun zum 31.12.2016 die Abteilung geschlossen hat.
Holzmeier dankte Kurt Gaus, der leider nicht vor Ort sein konnte, für seine 30jährige Tätigkeit im Bereich der Badmintonabteilung
Auch in der Leichtathletikabteilung gibt es eine Änderung. Mit Peter Klosek hört hier ebenfalls eine feste Größe als Trainer und Abteilungsleiter auf. Da wurde aber mit Thorsten Halwe ein Nachfolger gefunden. Dieser wird nun mit Michael Weingärtner die Geschicke der Leichtathletik weiterführen.
In den Wahlen des Abends stellte sich mit Oliver Schwaz auch wieder ein Vorstandsmitglied auf, für den auch seit gewisser Zeit ein Nachfolger gesucht wird. Die offene Stelle des Platzwartes übernimmt ab dem 1. März der Vorsitzende Jörg Holzmeier.
Und genau deshalb dankte er denen die sich im und für den Verein engagieren. Besonders dankte er den Helferinnen und Helfern die an der neuen Hütte am Platz, bei der Flutlichtanlage am alten Platz und dem Beachvolleyball-Feld mitgeholfen haben.
Die erste Wahl war die der Protokollantin. Hier wurde Monika Grote im Amt bestätigt.
Den ersten Bericht, dem noch viele folgten, hielt Michael Picker. Im Geschäftsbericht konnte er nun nach Jahren mal wieder von steigenden Mitgliederzahlen berichten. So waren am Ende des Jahres 654 Mitglieder im Verein. Die neuen Angebote Nordic- Walking und Wassergymnastik haben zusammen mit dem Kinderturnen für steigende Zahlen gesorgt.
Der Kassenbericht wurde vom Kassierer Oliver Schwarz vorgestellt. Er stellte heraus, dass es eine Flutlichtanlage wie auf dem alten Platz nicht für umsonst gibt.
Er bat weiterhin darum, dass  neue Werbepartner gesucht und gefunden werden müssen. Die anschließende Vorstellung der positiven Zahlen, wurde durch Applaus und der Entlastung begrüßt.
Nun folgten schon die Wahlen, durch die Jörg Holzmeier souverän führte. Die zu wählenden Posten wurden alle durch Wiederwahl einstimmig bestätigt. Hier machen mit Rolf Halwe (stellv. 2. Vorsitzender), Thorsten Halwe (2. Vorsitzender), Michael Picker (Geschäftsführer), Oliver Schwarz (Kassierer), Ralf Hagemann (Sozialwart), Matthias Finke (Fußballfachwart), Sonja Wilzewski ( Fußballfachwartin Frauen),  Kristina Vogt (stellv. Fußballfachwartin Frauen) und neu besetzt Thorsten Halwe (Leichtathletikabteilung) ihre Arbeit in bewährter Form weiter. Auch die Kassenprüfer Rainer Schlottmann, Wolfgang Hintersdorf, Heiko Spechtmeyer und Günter Schwengel jun. wurden gewählt. Als Versammlungsbeauftragter wurde Günter Halwe bestätigt.
Sozialwart Ralf Hagemann berichtete von 7 Sportverletzungen. Da er den ISC bei den Dorfgemeinschaftssitzungen vertritt, legte er den Mitgliedern die Veranstaltungen zum 775jährigen Jubiläum nahe.
Der Ältestenrat wurde durch Günter Halwe vertreten. Für die Mitglieder über 60 Jahre gibt es zweimal im Jahr ein Nachmittagsangebot. Im letzten Jahr fuhren die ISC-Senioren über den Mittellandkanal und machten sich bei einem Essen einen gemütlichen Abend.
Monika Grote, die das Amt als Breitensportbeauftragte inne hat, zeigte sich mit der Entwicklung der Sparte zufrieden.
Aber Stillstand ist Rückschritt. So rief sie die Anwesenden auf sich doch in den Gruppen der Breitensportabteilung einmal umzuschauen.
Das Kinderturnen wird in zwei altersgerechten Gruppen geteilt.


Nun kam etwas, dass es bei einer ISC-Jahreshauptversammlung in der Form noch nicht gegeben hatte. Mit Tillmann Weingärtner trat ein langer Weggefährte Peter Kloseks ans Mikrofon. Die Rede die er dann für seinen Trainer und Freund hielt war sehr berührend. Er stellte noch einmal heraus, dass er später für seine fünfzehnjährige Mitgliedschaft geehrt wird. Doch eigentlich müsste nicht er geehrt werden, sondern müsste er vielmehr Danke für die Zeit beim ISC und bei Peter Klosek sagen.
Mit Standing Ovation honorierten die anwesenden Mitglieder diese Rede.
Sein Vater Michael Weingärtner hielt dann anschließend den Bericht der Leichtathleten.
Er konnte von einer gut geführten Abteilung berichten, die Peter Klosek nun an Thorsten Halwe übergibt.
Mit Emma Schirrmacher (Kreismeisterin Weitsprung), Svenja Tigges (Kreismeisterin Mehrkampf), Celine Diller (Ostwestfalen-Hallenmeisterin U16 im Kugelstoßen und 4. der Westfalenmeisterschaften) und Svenja Schwarze (3. bei Ostwestfalenmeisterschaft).
Mit Nikolaus Müller dem zur Zeit jüngsten Athleten im Leistungsbereich, wächst eine weitere Hoffnung heran. Bei der jüngst stattfindenden Ostwestfalenmeisterschaft in Paderborn hat er mit einer Weite von 8,14m gewonnen.
Anschließend vertrat Volker Picker die Alte-Herren des ISC. Er beichtete von vier gemeldeten Mannschaften in der Hallenkreismeisterschaft (Barre-Altliga-Cup). In einem Film hatte er die tollen Ereignisse, wie das Sportfest, den Ausflug mit den Riesenfahrrädern, den Besuch des Frotheimer Oktoberfestes visualisiert. Das diesjährige Sportfest soll vom 25. - 28. August stattfinden.


Bevor die Mitglieder sich in der Pause stärken konnten, ehrte der Kreisvorsitzende Karl-Heinz Eikenhorst Wolfgang Oesteich für sein ehrenamtliches Engagement. Auch er appellierte an die jüngeren Mitglieder sich zu engagieren.

Danach durften sich die Vereinsmitglieder über eine Spende von Anke Peper. So spendeten Rainer Kütemann (Getränkeservice Kütemann) und Anke Peper (Dreimädelhaus Peper) einen Teil ihres Erlöses vom Weihnachtsmarkt.
Als letzter Punkt stand nun Matthias Finke am Mikro. Er organisiert die Sponsorentafel. Wie auch im letzten Jahr verloste er einen Gutschein der Vereinslokal Kaiser-Dorfkrug. Gewonnen hat diesen Herbert Tegeler.
Nun ging es in die verdiente Pause.
Jetzt folgte der Block „Fußball-Abteilung“. Angefangen durch Rolf Halwe. Er lobte zuerst einmal die Arbeit der Trainer und Betreuer der Senioren. Diese würden eine gute Arbeit leisten und die Jungs wären alle hochmotiviert bei der Sache. Bei der 3. Senioren wäre man im Soll. Die 2. Senioren liegt hinter den Erwartungen zurück. Aber man gibt sich kämpferisch. So soll der Abstieg verhindert werden.
Die 1. Senioren hat den Abstieg aus der Bezirksliga gut aufgefangen. Mit Christian Gieselmann und Sebastian Vogt steht ein gutes Trainerduo an der Linie.
Aber auch das Betreuerteam ist nicht zu vergessen. Als Grundlage der Senioren sieht er die aus dem Jugendbereich kommenden Spieler. Die 1. Senioren war fast komplett auf der Jahreshauptversammlung zugegen.
Auch Rolf Halwe dankte den Helfern und Verantwortlichen des Flutlichtanlagenbaus. Stellvertretend gab er den beiden Hauptakteuren André Riemer und Bernd Blotevogel jeweils einen Regenschirm.
Die jüngsten Fußballer, wurden von Jugendobmann Markus Bramkamp vertreten. Auch er stellte noch einmal die gute Zusammenarbeit mit den Kooperationspartnern VfB Fabbenstedt (D- bis A-Jugend) und TuRa Espelkamp (B- und A-Jugend) heraus. Die Minis bis F-Jugend konnten im Dezember beim Heimspiel der Bielefelder Arminen gegen Dynamo Dresden mit einlaufen.
Zudem waren die älteren Jugendlichen beim Spiel Deutschland gegen Nordirland. Am 1. Juli gastierte der Freeway-Cup der Grundschulen in Isenstedt.
Alle Mannschaften sind gut aufgestellt. Jedoch werden für die neue Saison noch Trainer und Betreuer gesucht.
Er bedankte sich bei den Verantwortlichen und Sponsoren. Denn ohne die vielen Trainer, Betreuer und Eltern wäre das alles nicht möglich.
Petra Blotevogel, die den Mädchen-Bereich verantwortet, konnte berichten, dass die  C-Mädchen komplett in die B-Mädchen übergegangen sind.
Die B-Mädchen konnten sich den Stadtpokalsieg sichern. Am 25. und 26.2. richtet der ISC die Hallenkreismeisterschaft in der Espelkamper Rundturnhalle aus. Vom ISC sind die Mädchen, die C- Jugend und die D-Jugend dabei.
Und zum Schluss kam noch die erfreuliche Nachricht, dass mit Jörne Will, Luise Wildemann und Leah Gube drei neue Schiedsrichterinnen nach ihrer Prüfung zum Soll des ISC zählen.
Nun ging es mit den Ehrungen auf die Schlussgerade der diesjährigen Jahreshauptversammlung. Hier wurden Katharina und Wolfgang Hintersdorf (beide Gold) für die erfolgreiche Sportabzeichenprüfung geehrt.
Aber auch die Ehrungen der Vereinszugehörigkeit durften in diesem Jahr nicht fehlen. So konnte sich der Vorstand bei den folgenden 24 Mitgliedern für viele Jahre Treue bedanken.

Für 15 Jahre
Matthias Borchert, Tilmann Weingärtner, Eva Priesmeier, Melvin Finke, Mario Berner, Albert Kupser

Für 25 Jahre
Tim Engelage, Patrick Vincent, Tobias Bölk, Dennis Kupser

Für 40 Jahre
Frank Schirrmacher, Heinrich Pott, Katharina Hintersdorf, Axel Picker, Frank Hageböke

Für 50 Jahre
Roland Krüger, Horst Blase,  Gerhard Lüker, Alwin Bollmeier, Rainer Schewe, Dieter Witte, Peter Ramser, Uwe Halwe, Gerhard Bollmeier

Weitere Bilder

   
© Isenstedter Sport-Club e.V.