Jörg Holzmeier begrüßte am 04.März 2022 ein letztes Mal als 1. Vorsitzender des Isenstedter SC die Mitglieder auf der diesjährigen Mitgliederversammlung im Kaiser Dorfkrug.

Seit 1997 ist er im Vorstand und übernahm zunächst den Posten als Geschäftsführer. 2003 wurde er zum 1. Vorsitzenden gewählt und hat seitdem 2 Jahrzehnte Vereinsgeschichte miterlebt, gestaltet und geleitet. „Eigentlich wollte ich gar nicht so lange machen“, ließ er an dem Abend verlauten, musste jedoch auch resümieren, dass in seiner Zeit als 1. Vorsitzender viele Gute Ideen entwickelt und umgesetzt wurden. Ebenso hat er auch schlechte Zeiten miterlebt. Schwankende Mitgliederzahlen, finanzielle Schwierigkeiten und eine Pandemie die auch das sportliche Vereinsleben stark eingeschränkt hat, konnte er gemeinsam mit seinem Team überwinden. Als Dankeschön und Anerkennung seiner jahrelangen Vorstandsarbeit wurde er mit der Ehrenpräsidentschaft des Isenstedter SC ausgezeichnet, sowie vom anwesenden Kreisvorsitzenden Karl-Heinz Eikenhorst die silberne Nadel des Fußball- und Leichtathletik-Verband Westfalen e.V. überreicht.

 Jörg Holzmeier kann jedoch zuversichtlich in die Zukunft des Isenstedter SC blicken. Als sein Nachfolger rückt Thorsten Halwe nach, der bereits viele Jahr an seiner Seite den Posten des 2. Vorsitzenden einnahm. Die vielen Neuwahlen am Abend haben ebenso gezeigt, dass der ISC aktuell einen neuen Umbruch erlebt. Sehr zum positiven Bekunden der anwesenden Mitglieder wurden viele neue junge Vorstandsmitglieder gewählt, die sich für den Sport und das Vereinsleben engagieren wollen um den ISC im Kreis Minden Lübbecke weiter in den Fokus zu rücken.

 Teil dieser neuen positiven Trendwende ist auch die im November 2021 neu gegründete Sparte „Darts“, die bereits neue Mitglieder für den Verein werben konnte und somit auch ein neues finanzielles Gerüst des Vereins bildet. So konnte für das Jahr 2021 trotz Pandemie und eingeschränktem Trainings- und Spielbetrieb wachsende Mitgliederzahlen und eine finanzielle Stabilität verzeichnet werden. Dies gibt Hoffnung auf einen guten Neustart nach der langen Corona-Pause. So soll zum Beispiel im Sommer 2022 ein Fußballcamp in Kooperation mit Arminia Bielefeld in Isenstedt gestartet werden.

 Neben vielen weiteren Ehrungen für die Mitgliedschaftsjubiläen im Isenstedter SC an dem Abend, wurde besonders Wolfgang Oestreich als Vorsitzender im Jugendbeirat des Kreis Minden-Lübbecke und sein langjähriges Engagement im Fußballjugendbereich durch Karl-Heinz Eikenhorst geehrt.

Alle Jubilare und auch der Rest der Mitglieder wurden dazu aufgerufen ihre obligatorischen Bierspenden am Ende der Versammlung in eine Geldspende für die Ukraine umzuwandeln. Denn auch dieses Thema bewegte die Mitgliederversammlung an dem Abend. Aus dieser Aktion wuchs eine größere Spendenaktion die noch bis zum 31.03.2022 läuft. Auch der ISC möchte den Menschen in der Ukraine helfen und hofft auf viele weitere Spendeneingänge.

Für 15 Jahre Mitgliedschaft wurden geehrt: Nele Bramkamp, Birgit Göttig, Justin Polywka, Laurin Pott, Ralph Pudlat, Marvin Rullkötter und Ivonne Wedhorn. Die silberne Vereinsnadel für 25 Jahre Mitgliedschaft gingen an: Felix Büttemeyer, Philipp Büttemeyer, Anke Büttemeyer, Monika Grote, Jörg Holzmeier, Claudia Holzmeier, Sandra Kolkhorst, Volker Schlottmann, Kilian Viermann und Daleen Witter

Für 40 Jahre im Verein, mit der goldenen Nadel, wurden geehrt: Angelika Knost, Siegbert Riemer und Marek Starzinski.

Für 50 Jahre Vereinsmitgliedschaft wurden ausgezeichnet: Anja Berner, Wilfried Büttemeyer, Frank Gerling, Achim Grefe, Sigrid Matzke, Andreas Nedderhoff, Michael Picker, Bärbel Rinne, Thomas Rose, Dieter Rose, Oliver Schwarz, Iris Smith, Frank Tegeler und Martina Wiegmann

Für 60 Jahre Mitgliedschaft wurden geehrt: Karl-Heinz Kütemann, Jürgen Niekamp und Herbert Tegeler

 

 

   
© Isenstedter Sport-Club e.V.